dreh-objekt #76: drehfleisch

kebabfrüher ass man eine cervelat. oder eine bratwurst. im herbst gab's die olma bratwurst als edelvariante. noch lange bevor die svp gegen alles fremde zu wettern begann, eroberte drehfleisch die schweiz. kebab heisst das gericht. lammfleisch gehört dazu, manchmal kann es auch huhn sein. aber niemals schwein. niemals! viele kleine fleischplätzchen sind um einen spiess angemacht. und das fleisch dreht und dreht am feuer entlang, wird immer schmackhafter. längst schon haben wir uns an kebab gewöhnt. "mit scharf?" fragt der mann hinter der theke. klar: "mit scharf".


Discussion has just started! Join in...

  1. Regula Ehrliholzer sagt:

    nach der bestellung ruft der mann hinter der theke zu seinem kollegen: „einen gyros“. ich bestellte einen kebab mit fladenbrot. im gastronomischen bereich steht das wort gyros (griechisch, das runde, der kreisel) für den drehspiess oder die umdrehung, die das fleisch macht. jetzt fehlen nur noch tomaten, zwiebeln und joghurtsauce („mit allem!“).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Comment

You may use these tags : <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>